Konzern Sitemap Detailsuche
Banner
Banner
Banner
 
UNIVERSITÄTSKLINIKUM
STANDORT MARBURG
 
Suche
Sprechstunde
Um längere Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie um vorherige telefonische Terminvereinbarung!
Notfallbehandlungen sind jederzeit möglich (auch nach 16:00 Uhr).

Anmeldung

Terminvereinbarung

Privatsprechstunde

(Fr. Westermann)

Tel.: 06421/58-66424

Poliklinik

(Fr. Draschka,
Kassenärztliche Sprechstunde)

Tel.: 06421/58-62940

Sprechstunde allgemeine Dermatologie

Tel.: 06421/58-62940

Sprechstunde für Phlebologie (Venenleiden der Beine)nach telefonischer Terminvergabe

Tel.: 06421/58-62940

Sprechstunde für Genodermatosen (erbliche Hautkrankheiten)

Tel.: 06421/58-62940

Sprechstunde für Autoimmundermatosen

 

nach telefonischer Terminvergabe

Tel.: 06421/58-62940

Psoriasissprechstunde

Tel.: 06421/58-62940

Lichttherapie

Tel.: 06421/58-62940

Tumorambulanz,
(Frau H. Benseler) nach telefonischer Terminvergabe

Tel.: 06421/58-66475

Lasertherapie/Lasersprechstunde(Frau H. Benseler) nach telefonischer Terminvergabe

Tel.: 06421/58-66475

Keine Entfernung von Tätowierungen!!!

Operative Sprechstunde über Poliklinik

nach telefonischer Terminvergabe

Tel.: 06421/58- 62940 oder -66452

Sprechstunde für Allergologie, Neurodermitissprechstunde, Berufsdermatosen

Tel.: 06421/58-62932

Sprechstunde allgemeine Dermatologie

Leitung: OA Dr. med. A. Bender

nach telefonischer Terminvergabe (Tel.: 06421/58-62940)

Das gesamte Spektrum der Dermatologie wird in dieser Sprechstunde behandelt. Oftmals dient diese Sprechstunde auch zur Weiterleitung des Patienten an eine der Spezialsprechstunden, z.B. Phlebologie, Autoimmundermatosen, Allergologie, Venerologie und Andrologie. Patienten, bei denen eine operative oder nichtoperative stationäre Behandlung notwendig ist, werden grundsätzlich zunächst in der Sprechstunde für allgemeine Dermatologie gesehen. Die Behandlung erfolgt per Überweisungsschein und nach telefonischer Terminvereinbarung.

Folgende Erkrankungen werden u.a. in der allgemeinen poliklinischen Sprechstunde betreut:

  • Atopisches Ekzem (Neurodermitis)
  • Psoriasis (Schuppenflechte)
  • Akne
  • Hämangiome (Blutschwämmchen bei Säuglingen)
  • Hand- und Fußekzeme
  • Mykosen (Pilzinfektionen)
  • bakterielle und virale Infektionen (Gürtelrose, Herpes, Wundrosen u.v.a.)
  • Haarausfall (mit Ausnahme des kreisrunden Haarausfalls / Alopecia areata, siehe Spezialsprechstunde)
  • Ulcus cruris (Chronische Beingeschwüre)
  • Pigmentierte Hautveränderungen (Nävi, Muttermale, Leberflecken)
  • Tumoren (Geschwülste der Haut, bösartig oder gutartig), sowie deren Vorstufen und die Tumornachsorge

Hierbei erfolgt nach Diagnosestellung auch die Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen der Hautklinik (OP, Allergologie, Venensprechstunde, onkologische Betreuung, Tagesklinik, Bettenstationen) und, falls notwendig, auch mit den übrigen Abteilungen des Klinikums (Labor, Röntgenabteilung, Mikrobiologie, Innere Medizin, Nuklearmedizin, Gefäßchirurgie, etc.)


Sprechstunde für Phlebologie (Venenleiden der Beine):

Oberärzte:

Prof. Dr. med. W. Pfützner

 

 

Prof. Dr. med. A. König

nach telefonischer Terminvergabe (Tel.: 06421/58-62940)

 

Diese Sprechstunde dient schwerpunktmäßig zur Abklärung des Krampfaderleidens (Varikosis, z.B. Stammvarikose der Vena saphena magna oder Vena saphena parva, Seitenastvarikosis und Perforansveneninsuffizienzen). Hier wird neben der klinischen Untersuchung immer auch eine Dopplersonographie (Ultraschalluntersuchung) durchgeführt, sowie gegebenenfalls auch weitere Spezialuntersuchungen im Hause der Hautklinik (Lichtreflexionsrheographie, farbkodierte Duplexsonographie) und auch in Zusammenarbeit mit der Radiologie (Phlebographie, Angiographie). Die Patienten werden über verschiedene operative und nichtoperative Therapieformen aufgeklärt, ein umfangreiches Behandlungskonzept wird erstellt, und im Falle einer geplanten Krampfader-OP werden alle vorbereitenden Maßnahmen mit dem Patienten besprochen und durchgeführt. Die operative Behandlung erfolgt dann je nach Krankheitsbild ambulant oder stationär. Die Nachsorge nach operativer Behandlung erfolgt ebenfalls in der Sprechstunde für Phlebologie oder in der Sprechstunde für Allgemeine Dermatologie.


Sprechstunde für Genodermatosen (erbliche Hautkrankheiten):

 

Leitung: OA Prof. Dr. med. Arne König

nach telefonischer Terminvergabe (Tel.: 06421/58-62940)

Genodermatosen sind erblich bedingte Hautkrankheiten, die durch einen Gendefekt in einem einzigen Gen verursacht werden. Daher sind viele Hauterkrankungen, die durch eine Vielzahl von Genen bedingt sind, nicht zu den Genodermatosen zu rechnen, obwohl sie familiär gehäuft vorkommen (z.B. Schuppenflechte oder Neurodermitis).
Traditionsgemäß stellt die Erkennung, Behandlung von seltenen Genodermatosen einen Schwerpunkt in der Marburger Hautklinik dar. Der verantwortliche Oberarzt arbeitet hier eng mit dem Institut für Humangenetik der Universität Marburg zusammen (Leiter: Prof. Dr. K.H. Grzeschik). Darüberhinaus bestehen deutschland- und europaweit Kooperationen mit anderen Universitätskliniken, Instituten für Molekulargenetik und auch mit Selbsthilfegruppen. Dr. König ist auch Mitglied im Network for Ichthyoses and Related Keratinizing disorders (NIRK), einem Netzwerk für Ichthyosen und verwandte Erkrankungen (www.netzwerk-ichthyose.de/)
Da es sich bei den Genodermatosen oft um extrem seltene Erkrankungen handelt, werden Patienten meist gebeten, möglichst vollständige Befunde und Arztbriefe mitzubringen. Wichtig ist auch, besonders bei Kindern, daß beide Eltern, evt auch Geschwister (betroffen oder nicht-betroffen) mit in die Sprechstunde kommen. Es wird dann versucht, anhand der Vorgeschichte, der klinischen Befunde, der alten Arztbriefe etc. eine Verdachtsdiagnose zu stellen. Anschließend wird, falls nach dem Stand der Forschung möglich, auch eine molekulare Diagnostik (Blutteste, evt. Hautproben) durchgeführt. In dieser Spezialsprechstunde erfolgen dann je nach Befund umfangreiche Beratung und Aufklärung über die Art der Erkrankung, mögliche Behandlungsformen, Fragen der Vererbung etc., auch in Zusammenarbeit mit Kollegen der Humangenetik.

Einige Beispiele für Genodermatosen:

  • Neurofibromatose
  • autosomal rezessive Ichthyosen
  • CHILD-Syndrom (Congenital Hemidysplasia with Ichthyosiform nevus and Limb defects)
  • Conradi-Hünermann-Happle-Syndrom (X-chromosomal dominante Chondrodysplasia punctata)
  • Fokale dermale Hypoplasie (Goltz-Syndrom)
  • Morbus Hailey-Hailey (Pemphigus benignus familiaris chronicus)
  • Morbus Darier (Dyskeratosis follicularis)
  • Incontinentia pigmenti (Bloch-Sulzberger-Syndrom)
  • Disseminierte superfizielle aktinische Porokeratose
  • u.v.a


Sprechstunde für Autoimmundermatosen:

Leitung: OA PD Dr. med. Rüdiger Eming

nach telefonischer Terminvergabe (Tel.: 06421/58-62940)

 

Ein Schwerpunkt unserer Klinik stellt die Erkennung und Behandlung von Autoimmundermatosen dar, hierfür wurde eigens diese Sprechstunde eingeführt. Umfangreiche technische Untersuchungen, die bei diesen Erkrankungen oft notwendig sind, werden zum Großteil in unserem Hause bzw. im Zentrallabor des Klinikums durchgeführt (Histologie, Immunfloureszenz, Autoantikörper etc.). Die folgende Liste enthält Beispiele einiger typischer Dermatosen, die in dieser Sprechstunde betreut werden:

Ein Schwerpunkt unserer Klinik stellt die Erkennung und Behandlung von Autoimmundermatosen dar, hierfür wurde eigens diese Sprechstunde eingeführt. Umfangreiche technische Untersuchungen, die bei diesen Erkrankungen oft notwendig sind, werden zum Großteil in unserem Hause bzw. im Zentrallabor des Klinikums durchgeführt (Histologie, Immunfloureszenz, Autoantikörper etc.). Die folgende Liste enthält Beispiele einiger typischer Dermatosen, die in dieser Sprechstunde betreut werden:

  • Pemphigus vulgaris
  • bullöses Pemphigoid
  • vernarbendes Schleimhautpemphigoid
  • Dermatitis herpetiformis Duhring
  • Lineare IgA-Dermatose
  • Lupus erythematosus
  • Sklerodermie
  • Dermatomyositis
  • schwere, therapieresistente Formen der

Echte Notfallbehandlung ist selbstverständlich jederzeit möglich (auch nach 16:00 Uhr)


Psoriasis Sprechstunde

 

nach telefonischer Terminvergabe (Tel.: 06421/58-62940)


Lichttherapie

Leitung: OA PD Dr. med. H Mittag

 

nach telefonischer Terminvergabe (Tel.: 06421/58-62940)


Tumorsprechstunde

 

Leitung: OA Dr. med. A. Bender

 

nach telefonischer Terminvergabe (Tel.: 06421/58-66475)


LasersprechstundeLeitung: Prof. Dr. med. W. Pfützner

Mo.-Fr. 8:00-12:00 Uhr nach telefonischer Terminvergabe (Tel.: 06421/58-66475)


Operative SprechstundeLeitung: Prof. Dr. med. W. Pfützner

nach telefonische Terminvergabe


BerufsdermatosensprechstundeLeitung: Prof. Dr. med. W. Pfützner

nach telefonische Terminvergabe (Tel.: 06421/58-62932)


IGEL – individuelle Gesundheitsleistungen

 

Hierbei handelt es sich um Leistungen, die aus kosmetischen Gründen oder ohne medizinische Notwendigkeit auf Wunsch des Patienten erbracht werden. Die Kosten sind vom Patienten selbst zu tragen, da IGELeistungen nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden.

 

Diese Maßnahmen und Leistungen werden in der Poliklinik mit dem Patienten besprochen und geplant, die folgende Liste enthält einige Beispiele:

  • Entfernung gutartiger, kosmetisch störender Hautveränderungen wie z.B. von seborrhoischen Warzen, Narben, Keloiden, Naevuszellnaevi (Muttermalen), Lipomen (Fettgewebsgeschwülste), Fibromata pendulantia (sog. Stielwarzen), Xanthelasmen (gelbliche Einlagerungen von Fett in den Augenlidern)
  • Verödung von Besenreisern
  • Laserbehandlung/Verödung von Teleangiektasien (erweiterten Äderchen), Naevi aranei (Sternchenangiome) oder eruptiven Angiomen (Altersblutschwämmchen)
  • Korrektur der Blepharochalasis (hängende Oberlider)
  • Entfernung von Tätowierungen
  • Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin
    • ärztliche Untersuchung außerhalb der kassenärztlichen Pflichten (z.B. für die Schule, für den Kindergarten, Sportverein, Schwimmunterricht, Reiserücktritt


      Funktionen
      Links
      Veranstaltungen im UKGM


      • Hautkrebssymposium

        Prof. Dr. M. Hertl, Dr. A. Bender

        09:00 bis 13:15 Uhr
        Hotel Vila Vita Rosenpark, Saal Vivaldi * Marburg

      • Patientenlagerung Workshop

        Erich Wächter, Thomas Moser

        08:00 bis 15:00 Uhr
        Zentrale OP-Abteilung B, Haupthaus * Klinikstraße 33 * Gießen, Bildungszentrum